Spielbericht vom 14.05.2017

SV Hafen Rostock 1 - 2 LSG Elmenhorst

1.Männer kämpfen hart für den Sieg beim SV Hafen

Am Sonntag hieß es 14:00 Uhr bei schönstem Fußballwetter Anstoß im Dammerower Weg. Die 1. Männermannschaft der LSG war zu Gast beim SV Hafen. Obwohl aufgrund der anderen Ligaspiele am Samstag bereits endgültig feststand, dass die nächste Saison in der Kreisoberliga gestartet wird, stand nach wie vor auf dem Plan, den Gegner weitestgehend zu ärgern und bei den Teams an der Spitze für ein bisschen Wirbel zu sorgen.

Zu Beginn kam die LSG nicht ganz so gut ins Spiel und konnte wenige Abschlüsse verzeichnen. Der SV Hafen zeigte durchaus, warum sie oben in der Tabelle mitspielen, konnte aber auch nicht jede Aktion erfolgreich für sich gewinnen. Dennoch gingen die Hausherren recht früh in Führung und hätten bereits in der ersten Halbzeit das Spiel entscheiden können, bissen sich aber an unserem starken Torhüter die Zähne aus.

Die starke und geladene Ansprache des Trainers in der Halbzeitpause schien zu fruchten, denn in der zweiten Halbzeit war eine deutliche Steigerung zu verzeichnen, so auch die Meinung von P. Schulz: „In der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel schon verlieren können aufgrund der Vielzahl der Chancen des Gegners. Aufgrund einer deutlichen Steigerung der 2. Hälfte und einer gelungenen taktischen Änderung haben wir uns den Sieg verdient. Ein guter Kampf und die Kaltschnäuzigkeit nach Standards war unser Vorteil im Spiel.“ Diese Kaltschnäuzigkeit führte in der 72. Minute zum Ausgleich. Nach einer hervorragenden Ecke, eingeschossen von A. Conradi, netzte M. Jodmikat ein. Elmenhorst war wach und drückte mehr und mehr in die Hälfte des Gegners, musste aber auch weiterhin Angriffsversuche des Gegners hart abwehren. Durch den starken Einsatz aller gelang der LSG ein weiterer Paukenschlag. Erneut brachte A. Conradi eine hervorragende Ecke in den Strafraum ein, der damit neben den beiden Torschützen mit zu den Matchwinnern gezählt werden kann. Diesen Eckball wusste P. Schulz zu verwerten und brachte die LSG in der 82. Minute in Führung. Ab diesem Zeitpunkt an hieß es nur noch, das Ergebnis zu halten. Auch das machte der SV Hafen den Männern nicht leicht, hinzu kamen 4  Minuten Nachspielzeit, die sich für alle wie eine Ewigkeit anfühlten. Selten sorgte der Schlusspfiff für solch Freude, geschuldet der vorangegangenen Spiele.

Nach wie vor kann der Abstieg der Mannschaft den Spaß am Fußball nicht nehmen, was auch einer der Torschützen, M. Jodmikat ,mit seinem Fazit verdeutlicht: „Sehr schöner Sieg für uns. Hafen hat in der 1. HZ gezeigt, dass sie zu Recht dort oben stehen, anders herum haben wir in der Gesamtleistung bewiesen, dass wir zu Unrecht absteigen. Ich freue mich über mein erstes Tor für die LSG und viel mehr freue ich mich darüber, dass wir erneut einer der vermeintlich größeren Mannschaften schön in die Suppe spucken konnten. Weiter so, Männer! AFDLSG!“.IMGP6716 IMGP6717 IMGP6720 IMGP6723 IMGP6725 IMGP6727 IMGP6731 IMGP6735 IMGP6738 IMGP6742 IMGP6744 IMGP6751 IMGP6756 IMGP6768 IMGP6778 IMGP6786 IMGP6789  IMGP6804 IMGP6809 IMGP6810 IMGP6816  IMGP6832 IMGP6836 IMGP6837 IMGP6841 IMGP6852 IMGP6861IMGP6793